25.Sep.2021 | News, Super League

Ems-Hockey stellt sich der Zukunft

25.Sep.2021 | News, Super League

Bei der erstmals „Open-Air“ durchgeführten Jahreshauptversammlung blickte der HSC am vergangenen Samstag auf eine schwierige Zeit zurück, gleichzeitig aber freudig nach vorne.

Zahlreiche Mitglieder und Freunde des Emser Hockeyclubs folgten der Einladung zur diesjährigen Generalversammlung ins Herrenriedstadion und auch der Wettergott hatte ein einsehen und so konnte, erstmals in der Vereinsgeschichte, Open-Air Bilanz gezogen werden. Auch Bürgermeister Dieter Egger, Alt-Stadtrat Friedl Dold, sein Nachfolger Markus Klien, sowie die Stadträte Angelika Benzer, Milina Kloiber, Gerhard Stoppel und ASVÖ Präsident Wolfgang Urban gaben sich die Ehre.

Obmann Michael Töchterle leitete die Jahreshauptversammlung mit einem Dank an alle Mitglieder, Partner und Freunde ein. Mit einem, trotz der aktuellen Lage, erfreulichen Blick auf die vergangenen Jahre und die positive Entwicklung stellte der Vereins-Obmann aber auch fest, dass mittlerweile zeitliche Kapazitätsgrenzen erreicht wurden. Aus diesem Grund haben sich die Emser Verantwortlichen zu Umstrukturierungen im Vorstand entschlossen. Daher wurde die eishockeylose Coronazeit genutzt, um neue Strukturen aufzubauen. Bei der Jahreshauptversammlung wurde nun der neue Vorstand des SC Hohenems gewählt. So wird David Posmik das Amt des Vereinsobmannes übernehmen und sukzessive die entsprechenden operativen Aufgaben verantworten. Unterstützt wird er weiterhin von Vize-Obmann Alex Perera. Mike Töchterle nimmt die neu im Organigramm geschaffene Position des Vereinspräsidenten ein und konzentriert sich vorwiegend auf die Betreuung bestehender und Akquisition neuer Sponsoren, sowie die Kommunikation mit der Stadt Hohenems. Weiters übernimmt Barbara Luger das Amt der Schriftführerin, unterstützt wird sie von Kerstin Gächter als Stellvertreterin. Daniel Fekete, Niklas Weber und Rene Schantl ergänzen den bestehenden Vorstandsbeirat.

In weiterer Folge nutzten die verschiedenen Ressortverantwortlichen die Jahreshauptversammlung und gaben einen Einblick in die Bereiche des Vereines. Sportchef Heimo Lindner konnte nach der abgebrochenen letzten Saison nur nach vorne blicken und stellte die vier Mannschaften vor, welche in der kommenden Saison an den verschiedenen Meisterschaften teilnehmen werden. Der ehemalige Meistertrainer stellte die Teams kurz vor und begrüßte auch die Neuzugänge der ersten Mannschaft. Im Anschluss berichtete Damen Cheftrainer Michael Kohler dass die Coronasituation nicht gerade förderlich war, seine „Mädels“ in der neuen Saison aber erstmals an einem Ligabetrieb teilnehmen werden. Ebenfalls positiv nach vorne blicken die Nachwuchsverantwortlichen Daniel Fekete und Barbara Vonach.

Auch Kassier Dietmar Wehinger konnte nur von einer abgebrochenen letzten Saison berichten und gab so Einblicke in die Finanzen der Vorjahre. Dank starker Partner und Mitglieder steht der Verein dabei auf gesunden Beinen und blickt auch in dieser Hinsicht positiv in die Zukunft. Nach den obligatorischen Dankesreden der Gäste bedankte sich der HSC Vereinsvorstand noch beim langjährigen Sportstadtrat Friedl Dold, sowie bei Vereinsmitglied Harald Eulenhaupt, welcher sich in den letzten 14 Jahren fast Tag und Nacht um den Schlittschuhverleih im Verein kümmerte, nun aber in den wohlverdienten „Ruhestand“ kehrte. Mit Standing Ovations für „Eule“ fand die JHV dann einen würdigen Abschluss und in geselliger Runde wurde dieser herrliche Spätsommertag noch mit Leckereien vom Grill und kühlen Drinks abgeschlossen.

WEITERE NEWS

Share This