VEHL: Steinböcke starten mit Kantersieg in die Saison!

Am vergangenen Sonntag startete unser VEHL-Team mit dem ersten Heimspiel gegen den EHC Megafit Ice Tigers Dornbirn in die neue Saison! Und als amtierender Meister der – „Spirit of Hockey“ VEHL1 – auch als Favorit in das Spiel!

Abtasten im ersten Spieldrittel!

Beide Teams starteten eher abwartend in die Partie, wobei die Steinböcke von Beginn an die Spielkontrolle übernahmen und auch zu einigen guten Torchancen kamen. Vorerst hielt der Keeper der Ice Tigers seinen Kasten sauber und die Emser Offensivreihen waren beim Abschluss noch nicht effizient genug. Die Ice Tigers kamen maximal zu Entlastungsangriffen, welche Jan Prager im Kasten der Steinböcke aber parierte. In der 11. Spielminute wurde der Bann allerdings gebrochen, BEITER Andreas wurde ideal von BEITER Michael und USUBELLI Domingo bedient und lancierte das Spiel mit der 1:0 Führung für die Emser. In weiterer Folge des Spiels wurde die Dominanz der Steinböcke zusehends größer, die vorhandenen Torchancen wurden allerdings nicht in zählbares umgemünzt. In den letzten Sekunden des ersten Drittels spielten sich unsere Jungs im Angriffsdrittel fest, die Scheibe wurde an die blaue Linie gespielt und HALBEISEN Patrik (Assist: BEITER M., BEITER A.) zündete einen One-Timer und ließ es im Kasten der Ice Tigers, praktisch mit der Pausensirene, klingeln! Es ging somit mit einer 2:0 Führung für die Steinböcke in die erste Pause.

Vorentscheidung im zweiten Spielabschnitt!

Wurden im ersten Spieldrittel noch einige Torchancen der Emser versiebt, änderte sich dies gleich zu Beginn des Mittelabschnitts. Bereits nach 28 Sekunden ein schön vorgetragener Angriff und PERERA Alex verwertete ein ideales Zuspiel von FITZ Christian zur 3:0 Führung für die Steinböcke! In der 24. Spielminute schraubte NACHBAUER Philip (Assist: PFISTER, BADER) den Spielstand auf 4:0 und sorgte somit für eine frühe Vorentscheidung in diesem Spiel. Die Ice Tigers antworteten allerdings postwendend in der 25. Minute mit dem Anschlusstreffer zum 1:4. Unser Team zeigte sich allerdings unbeeindruckt und erhöhte in der 27. Spielminute durch BEITER Andreas (Assist: GRABNER, BEITER M.) auf 5:1 und sechs Minuten später durch POREDOS Benjamin (Assist: BADER, MARTIN) sogar auf 6:1.

Die Ice Tigers zu diesem Zeitpunkt schon längst geknackt, mussten dann in der 37. Spielminute noch den Gegentreffer durch USUBELLI (Assist: FITZ, GRABNER) zum 7:1 hinnehmen und dies war zugleich der Schlusspunkt in diesem Spielabschnitt. Die Steinböcke fuhren einen ungefährdeten Sieg ein! Im letzten Spieldrittel flachte die Partie ab, die Steinböcke waren darauf bedacht den Spielstand zu halten und hatten keine Mühen das Spiel zu kontrollieren. BADER Philipp (Assist: PFISTER, NACHBAUER) war es dann schlussendlich vorbehalten mit dem Treffer zum 8:1 die letzte nennenswerte Aktion in diesem Schlussabschnitt zu setzen.

Die Steinböcke gewannen dieses Duell verdient auch in dieser Höhe und konnten somit einen erfolgreichen Saisonauftakt feiern! BRAVO JUNGS!

Fazit:

Alles in allem ein sehr ansprechendes Spiel und ein verdienter Sieg! Headcoach Bernd Schmidle zeigte sich ebenfalls zufrieden, betonte allerdings, diesen Sieg nicht zu überbewerten und weiterhin gut zu arbeiten!

HSC II unterliegt EHC Ice Tigers Dornbirn

Mit einer knappen 5:4 Niederlage musste sich der SC Hohenems II am Samstag dem aktuellen Tabellenführer geschlagen geben.

Trotz vieler Ausfälle eine starke Partie

Durch viele Ausfälle geschwächt wurde am Samstag das Spiel gegen den Tabellenführer gespielt. Mit nur 9 Spielern traten die Emser an. Die allgemeine Einschätzung ließ den Emser Gästen nur wenig Chancen übrig gegen die zuletzt stark spielenden Ice Tigers zu bestehen. Auch aufgrund des klaren Auswärtssieges gegen den EHC Hard (1:4) am Vortag. Während der ersten Hälfte schien sich die Einschätzung auch zu bewahrheiten. Bereits kurz nach dem Anpfiff mussten sich die Steinböcke zum ersten mal geschlagen geben. Mit einem Blitztreffer legten die Gastgeber mit dem 1:0 vor. Diese erste Führung konnte aber nicht lange gehalten werden. Eulenhaupt Peter konnte nach einem Konter für den HSC zum 1:1 ausgleichen. Doch dieser Treffer sollte das erste und letzte Tor der Emser in der ersten Hälfte bleiben. Nicht so bei den Hausherren. Die Ice Tigers erhöhten noch vor der Pause auf 4:1.

Viel Teamgeist und Entschlossenheit

Mit einem 4:1 Rückstand und einem geschwächten Kader schien das Spiel mit beginn der zweiten Hälfte bereits entschieden. Doch für den Sc Hohenems ist aufgeben keine Option. Entschlossen sich an diesem Abend trotz numerischer Unterlegenheit nicht abschlachten zu lassen, ging das Spiel weiter. Einige Minuten wirkte es so, als würde heute nichts mehr passieren, bis plötzlich Wiedner Marcel zum 4:2 einnetzte. Der Treffer ließ wieder neue Kräfte in die Mannschaft fließen. Angriffsversuche der Ice Tigers wurden erfolgreich pariert und geblockt. Doch nicht nur das, eine weiter Kontermöglichkeit und ein weiterer Treffer! Eulenhaupt Andreas gelang der 4:3 Anschlusstreffer. Der HSC hatte sich zurück gekämpft. Die Ice Tigers sichtlich irritiert von der Situation in der sie sich befanden verloren für einen Moment die Fassung. Einen Moment zu lang, denn wieder war es Wiedner Marcel der die Gunst der Stunde nutzte. Mit viel Hartnäckigkeit glich er zum 4:4 aus. Wer hätte es noch vermutet die Partie war wieder komplett offen! Gute Chancen auf beiden Seiten ließen den Puls bei den Zusehern und Spielern gleichermaßen steigen. Minuten vor dem Ende der Partie wurde es noch einmal still auf der Bank der Emser. Eine kurze Unachtsamkeit und die Hausherren nutzten die Möglichkeit und erhöhten auf 5:4. Der HSC kam zwar noch einmal gefährlich vor das Tor der Hausherren, doch es sollte nicht mehr sein. Das Spiel endete somit mit einem unerwarteten aber ausgezeichneten 5:4.

SC Hohenems 2 steigt in Vorarlbergliga auf

Nach dem Meistertitel vor zwei Jahren und dem Vizemeistertitel vergangenes Jahr steigt die zweite Mannschaft des SC Hohenems nun in die Vorarlbergliga auf. Damit sind erstmals in der Vereinsgeschichte beide Mannschaften des HSC in zwei Top Ligen vertreten.

Nach zwei ausgezeichneten Saisonen seitens der zweiten Mannschaft des SC Hohenems folgt nun die erste Reifeprüfung. Mit dem Meister- und Vizemeistertitel der letzten zwei Jahren präsentierte sich der SC Hohenems 2 als solide Mannschaft und ernstzunehmenden Gegner in der Vorarlberger Eishockeyszene. Dies blieb nicht ungehört. Im Zuge der VEHL – Umstrukturierungen wurde die Mannschaft für die Saison 2014/15 in der Vorarlbergliga gemeldet und spielt somit in der höchsten Landesklasse.

Der SC Hohenems 2 in der höchsten Liga Vorarlbergs

Mit der Entscheidung der VEHV-Wettspielreferenten, den SC Hohenems 2 in der Vorarlbergliga zu platzieren, kommt auf die Mannschaft eine ihrer bisher größten Herausforderungen zu. Sie bietet jedoch auch viele Chancen. „Wir konnten die Qualität der Mannschaft stetig verbessern. Die Erfolge der letzten beiden Saisonen bestätigen dies und es ist schön, dass dies auch außerhalb des Vereins bemerkt wurde.“, kommentiert Kapitän Philip Nachbauer den Entscheid der VEHV. „In der Vorarlbergliga zu spielen ist ein ersehnter Meilenstein für die Mannschaft. Wir rechnen mit keiner leichten Saison, freuen uns aber auf die Herausforderung und die Möglichkeit uns in der höchsten Liga des Landes zu beweisen.“

Eliteliga und Vorarlbergliga

Mit dem Aufstieg der zweiten Mannschaft in die Vorarlbergliga ist es dem SC Hohenems gelungen, seine beiden Mannschaften in top Eishockey Ligen zu platzieren. „Beide Mannschaften des SC Hohenems sind nun in sehr guten Ligen vertreten. Dies bietet uns als Verein sportlich viele Möglichkeiten. Zusätzlich ist es auch eine Chance den Eishockeysport für das Hohenemser Publikum attraktiver zu machen!“, weiß SC Hohenems Präsident Stefan Fischer . „Mit dem 40 Jahre Jubiläum des SC Hohenems hätte dies nicht zu einem besseren Zeitung passieren können. Wir freuen uns auf eine tolle Saison beider Mannschaften und darauf in Hohenems gutes Eishockey präsentieren zu können.“

VEHL Teamübersicht

Die Gegener des SC Hohenems 2 für die kommende Saison sind ebenfalls schon fixiert. Neben den bekannten Gesichtern EHC Hard, EHC Ice Tigers Dornbirn, EHC Vaduz Schellenberg, EHC Bischof Feldkirch und HC Walter Buaba – werden dieses Jahr noch zwei weitere neue Mannschaften der VEHL beitreten: die Bulldogs Dornbirn und die Wild Hogs Hohenems. Bei ersteren ist auf Seiten der Cracks des SC Hohenems 2 noch eine Rechnung offen, hatte man doch in der vergangenen Saison die Finalrunde gegen die Bulldogs aus Dornbirn verloren.

Alle Mannschaften der VEHL im Überblick:

  • EHC Bischof Feldkirch
  • EHC Hard
  • EHC Ice Tigers Dornbirn
  • EHC Vaduz Schellenberg
  • EC Bulldogs Dornbirn (Neu in der Liga)
  • HC Walter Buaba
  • SC Hohenems 2 (Neu in der Liga)
  • Wild Hogs Hohenems (Neu in der Liga)