19.Jan.2022 | ÖEL, News

Emser Hockey Express rollte zum nächsten Kantersieg

19.Jan.2022 | ÖEL, News

Auch ohne einige Stammspieler, welche von Coach Bernd Schmidle eine schöpferische Pause bekamen, sicherte sich der SC Hohenems in der Ö-Eishockey Liga einen klaren 12:2 Erfolg gegen das junge Team der Innsbrucker Haie.

Die Hausherren starteten dabei gleich mit viel Druck und Tempo ins Spiel und so sorgte Manuel Merk bereits in der dritten Minute für die 1:0 Führung. Auch in weiterer Folge spielten nur die Steinböcke. Erst scheiterten Grabher-Meier und Christian Gmeiner an HCI Keeper Gratzer, doch in der achten Minute war der Haie Schlussmann machtlos und Martin Grabher-Meier drückte die Scheibe zum 2:0 ins Tor. Im Anschluss eine der ganz seltenen Möglichkeiten der Tiroler, doch der Puck war eine sichere Beute von Ems-Goalie Matthias Fritz. Der HSC hatte das Geschehen auf dem Eis ganz klar im Griff und in der zehnten Minute schloss Michael Rainer einen schönen Aufbau Backhand zum 3:0 ab. Hohenems mit hohem Tempo immer einen Schritt schneller und noch vor der Pause erhöhten Manuel Merk und Thomas Auer zum 5:0.

Gleiches Bild auch im Mittelabschnitt – die Hausherren hatten das Geschehen auf dem Eis fest im Griff. Die Tiroler nur ganz selten durch schnelle Gegenstöße gefährlich, wie in der 24. Minute, doch Emanuel Staudach, der in der Pause für Matthias Fritz kam, hatte keine Probleme und sicherte sich die Scheibe. Im Gegenzug machten es die Steinböcke besser und Michael Rainer erzielte das 6:0. Julian Grafschafter kurz darauf mit dem 7:0, ehe ein Scheibenverlust der Emser im Tiroler Angriffsdrittel zu einem schnellen Konter führte und Damian Eder zum ersten Treffer für die Haie an diesem Abend einschießen konnte. Der Emser Express rollte aber weiter auf das Tiroler Tor und in der 35. Minute zirkelte Thomas Auer die Scheibe zum 8:1 ins lange Eck – das Tor des ehemaligen Haie-Profis war gleichzeitig der 100. Treffer des HSC in der laufenden Ö-Eishockey Liga Saison und der Pausenstand zum zweiten Drittel.

Die Spannung längst aus dem Spiel heraus, trotzdem die Emser weiterhin mit Torhunger. Daniel Rüdisser erzielte in der 42. Minute mit dem 9:1 sein erstes Tor in der Ö-Eishockey Liga und 50 Sekunden später sorgte Daniel Fekete mit einem Hammer für das 10:1 der Hausherren. Hohenems mit zahlreichen guten Möglichkeiten, doch Markus Gratzer im Haie Tor bewahrte sein Team vor einem noch höheren Rückstand. In der 50. Minute erhöhte Kapitän Pascal Kainz auf 11:1, ehe die Tiroler in einem weiteren schnellen Konter nochmals einnetzten – Elias Stöffler mit dem 2:11. Den Schlusspunkt an diesem Abend setzte dann Thomas Auer mit einem schönen Kreuzeck-Treffer zum 12:2 Endstand.

Für den HSC geht es nun mit zwei Auswärtsspielen bei den Wattens Penguins weiter, bevor am 5. Februar das nächste Heimspiel gegen die Kundl Crocodiles ansteht.

Ö-Eishockey Liga
SC Hohenems – HC TIWAG Innsbruck II 12:2 (5:0, 3:1, 4:1
Tore: Auer (3), Merk (2), Rainer (2), Grabher-Meier, Grafschafter.Rüdisser, Fekete, Kainz bzw. Eder; Stöffler;

PREMIUM SPONSOREN

WEITERE NEWS

SPONSOREN