16.Okt.2021 | News, Super League

HSC mit souveränem Meisterschaftsauftakt

16.Okt.2021 | News, Super League

Zum Auftakt in die Saison der neuen Ö-Eishockey Liga feierte der SC Hohenems einen ungefährdeten 9:0 Heimerfolg gegen die Kufstein Dragons.

Beide Teams starteten dabei etwas nervös ins Spiel und so war es in den Anfangsminuten mehr ein Abtasten. Mit Fortdauer der Partie konnten beide Teams eine Überzahlmöglichkeit nicht nutzen und so blieb es weiterhin beim 0:0. In der zehnten Minute nutzte Daniel Fekete einen Konter und traf in Unterzahl zum 1:0 für die Steinböcke. Vier Minuten später dann die nächste Powerplay-Möglichkeit für die Emser und Marcel Wolf ließ sich nicht zweimal bitten und netzte zum 2:0 für die Gastgeber ein. So konnte der HSC in weiterer Folge auch das Kommando auf dem Eis übernehmen und hatte noch die ein oder andere gute Möglichkeit. Kufstein blieb durch seltene Entlastungsangriffe aber zu harmlos und so ging es mit dem 2:0 in die erste Pause.

Im Mittelabschnitt zeigten sich die Hohenemser dann gleich von der ersten Sekunde hellwach und Christian Gmeiner scorte bereits nach 53 Sekunden zum 3:0. Der HSC mit deutlich mehr Spielanteilen und immer wieder guten Vorstößen – Thomas Hechenberger im Kufstein Tor konnte sein Team in dieser Phase aber vor einem höheren Rückstand bewahren. In der 30. Minute war der Tiroler Schlussmann dann aber machtlos und Patric Scheffknecht erhöhte mit einem Weitschuss im Powerplay auf 4:0. Martin Grabher-Meier sorgte kurz vor der zweiten Drittelspause mit seinem ersten Tor im Steinbock Dress für das 5:0.

Anfang des Schlussabschnittes versuchten die Gäste aus Tirol nochmals ins Spiel zurück zu kommen, doch die Hohenemser störten den Aufbau der Dragons früh und so gab es in dieser Phase wenige Tormöglichkeiten. Der HSC bekam dann aber wieder die Kontrolle über das Spiel und so machte Daniel Fekete in der 50. Minute das halbe Dutzend voll. In Anbetracht dieses Spielstandes und der Verletzung eines Spielers war dann bei den Kufstein Dragons die Luft heraus und so konnten Thomas Auer und Lukas Fritz mit zwei weiteren schönen Treffern auf 8:0 erhöhen. Den Schlusspunkt setzte dann Johannes Hehle im Powerplay mit seinem Treffer zum 9:0 Endstand.

„Wir waren in den ersten paar Minuten etwas nervös, sind dann aber immer besser ins Spiel gekommen. Das Ergebnis von 9:0 ist zwar hoch, aber ich denke all unsere vier Linien haben souverän gespielt und die Mannschaft hat eine Topleistung gezeigt“, so ein erfreuter HSC Headcoach Bernd Schmidle nach dem Spiel.

„Wir sind doch relativ solide in die Partie gestartet, haben dann aber durch einen Eigenfehler das erste Tor bekommen und dann im Powerplay den zweiten Gegentreffer. Dann ist noch der Ausfall eines Führungsspielers dazu gekommen und dann ist unser System eingebrochen. Wir haben uns in weiterer Folge zwar bemüht, waren aber stets einen Schritt zu spät und dies hat Hohenems eiskalt ausgenutzt. Am Ende ein verdienter Sieg“, so Kufstein Co-Trainer Andreas Lüchner nach dem Auftakt.

Ö-Eishockey-Liga – 1. Runde
SC Hohenems – HC Kufstein Dragons 9:0 (2:0, 3:0, 4:0)
Tore: Fekete (2), Wolf, Gmeiner, Scheffknecht, Grabher-Meier, Auer, Fritz, Hehle;

PREMIUM SPONSOREN

WEITERE NEWS

SPONSOREN