24.Feb.2021 | News

Saisonende beim SC Hohenems

24.Feb.2021 | News

Nachdem bereits vor einigen Wochen die Meisterschaften sowohl bei den Erwachsenen, wie auch im Nachwuchs eingestellt wurden, beendet der SC Hohenems nun die laufende Saison, wie befürchtet, ohne nochmals aufs Eis zurückzukehren.

Bis zuletzt haben auch die Verantwortlichen des Hohenemser Schlittschuhclubs in den letzten Wochen versucht, mit allen Mitteln und Möglichkeiten die Wiederaufnahme des Spiel- und Trainingsbetriebes, sowohl im Nachwuchs als auch im Seniorenbereich, vorzubereiten. Doch wie es die Entwicklungen der letzten Wochen vermuten ließen, kehren die Emser Hockeycracks nicht mehr aufs Eis zurück und der Verein beendet die Saison 2020/21. Damit dürfte diese Spielzeit sicherlich als eine der kürzesten der Eishockeygeschichte eingehen.

„Nach der erfolgreichen Vorsaison bedauern wir es natürlich, dass wir die laufende Spielzeit, sowohl bei den Senioren als auch im Nachwuchs, nicht fortsetzen können. Die aktuelle Lage lässt aber weder einen Spiel-, noch einen Trainingsbetrieb zu“, so HSC Obmann Michael Töchterle, der gleichzeitig positiv nach vorne blickt und hofft, ehest möglich wieder zur Normalität zurückkehren.

Ein Opfer der aktuellen Situation wird auch wieder das traditionelle Emser Besenturnier. Aufgrund der Lage und Bestimmungen musste der Saisonabschluss im Eisstadion Hohenems auch in diesem Jahr wieder abgesagt werden. „Es war auch für uns eine ganz besonders außergewöhnliche Saison. Daher möchten wir uns an dieser Stelle recht herzlich bei allen Sponsoren, Partnern und Fans für den großen Zuspruch während der letzten Wochen und Monate bedanken. Ein Dank auch an die Stadt Hohenems und auch an all unsere Spieler und Eltern. Ohne deren Unterstützung, wäre es nicht möglich, den SC Hohenems in dieser Form durch diese Krise zu bringen“, so Michael Töchterle zum Abschluss der laufenden Saison.

Die eishockeylose Zeit nutzten die Verantwortlichen des SC Hohenems aber für die Planungen für die Zukunft und so laufen bereits die Vorbereitungen für die kommende Saison auf Hochtouren. „Der Verein ist in den letzten Jahren stetig gewachsen und dies bedeutet auch einen erheblichen Mehraufwand in allen Bereichen. Wir werden aber auch in Zukunft gut aufgestellt sein und auch die kommenden Herausforderungen meistern“, gibt der Vereinsobmann bereits einen Ausblick auf die kommenden Monate.

WEITERE NEWS

Share This